Media room

Gehen Sie zurück zu den Pressekommuniquã©s, die Liste hier klicken.

DIE KREISLAUFWIRTSCHAFT ALS HAUPTDARSTELLER AUF DER ECOMONDO UND KEY ENERGY: 116.131 BESUCHER AUF DER MESSE IN RIMINI FüR DAS EVENT DES ITALIAN EXHIBITION GROUP

Pressekommuniquã n. 1 von 22/11/2017 9.49.46 ( download )

VIDEO ANSEHEN: https://youtu.be/4ybEU5N3C4I

.Rimini, 10. November 2017 . Alle im Sinne der Green and Circular Economy der Europäischen Kommission prioritären Verpflichtungen bestimmten die Inhalte der Events von Ecomondo und Key Energy, deren Tore sich heute auf dem Messegelände Fiera di Rimini geschlossen haben.

Vier Messetage unter dem Motto der Teilung von Kenntnissen, Technologien und Strategien, mit denen die Unternehmen im Europäischen Marktgeschehen als Hauptdarsteller auftreten, wenn es darum geht, Abfälle durch Wiederverwertung auch Dank wichtiger Finanzierungsgeschäfte zur Unterstützung von Forschung und Innovation zu verringern. Die neue Planung von Industrieprodukten und -prozessen unter Zugrundelegung der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft lautet das Thema der modernen Handwerksindustrie: Grüne und effiziente Stadtverwaltungen liefern einen wichtigen Beitrag zur Wiedersanierung von verschmutzten Umgebungen und zum schonenden Wasserhaushalt. Ecomondo und Key Energy haben auch verschiedene konkrete Beispiele für Unternehmen, Stadtverwaltungen und Institutionen vorgestellt, die sich die Prinzipien der Circular Economy zu eigen gemacht haben.

Der wichtige Treffpunkt mit dem Signet Italian Exhibition Group schließt mit einer Besucherzahl von 116.131 (+10%), wovon mehr als 12.000 ausländische Messegäste waren.

Immer mehr Besucher schätzen die Eisenbahnverbindung bis zum messeeigenen Bahnhof auf dem Messegelände in Rimini, mit 120 Sonderzügen von Trenitalia. 520 Journalisten haben sich bei der Pressestelle registriert wodurch bis heute ca. 162 Mio. Mediakontakte entstanden sind. Enorm war der Anklang auf den sozialen Netzwerken: 16.885.000 Impressions (+6,4 Mio. mehr i.V. zu 2016) für die Veranstaltungen und die entsprechenden Konten.

„Ecomondo vermittelt Vertrauen in die Zukunft - erklärt Lorenzo Cagnoni, Präsident von Italian Exhibition Group - durch das ständige Wachsen und die Vertretung eines internationalen Unternehmersystems, das wirtschaftlichen Fortschritt und nachhaltigen Umweltschutz fördert. Die Kreislaufwirtschaft ist der gemeinsame Nenner jedes Entwicklungsprozesses, was auch sozial eine große Wirkung erzielt, wo die Messe konkrete wissenswerte Kenntnisse , Erfahrungen und Business-Gelegenheiten weltweit verbreiten konnte.

Die wichtigen Konzepte wurden bei der Eröffnung der Messe vom Umweltminister Gian Luca Galletti hervorgehoben, welcher während des ersten Messetags mit vielen Unternehmen einen Meinungsaustausch geführt und an Meetings teilgenommen hat, um so einen Fil Rouge durch die Tage der Messedauer zu ziehen: „Versuchen wir auf das Konzept mit verschiedenen Wirtschaften zu verzichten. Die ,green Economy´ ist die einzig denkbare Wirtschaft, wenn wir zukunftsbewusst handeln wollen, und Ecomondo ist das beste Beispiel hierzu.´

Auf einem Messegelände von 113.000 m² haben 1.200 Unternehmen an Ecomondo und Key Energy teilgenommen. Mehr als 200 Green Economy Events wurden für ein wissbegieriges Publikum von 11.000 Fachbesuchern und Experten veranstaltet.

„Normenspezifische Inhalte, der Forschung, Innovation und Kreation von Unternehmen mit europäischem und internationalem Profil, - auf einer Messeveranstaltung mit einer großen Teilnahme - Nahe zu bringen, ist eine großartige Leistung, die Ecomondo in vollem Umgang gelungen ist - meint Herr Prof. Fabio Fava, verantwortlicher Leiter des technischen Wissenschaftsausschusses. . Bei der diesjährigen Ausgabe haben wird neue Elemente eingeführt: Die Idee, die verschiedenen Themen in einer logischen Folge unter der Teilnahme von Groß- und Kleinunternehmen zu behandeln, die sich ergänzen, und uns dabei auf das Normenwerk, auf die Forschung und Innovation, sowie auf die verfügbaren Finanzierungsinstrumente zu beziehen. Eine Entscheidung, die uns die Möglichkeit geboten hat, viele Verbindungen zu knüpfen; die Messeteilnehmer hatten die Gelegenheit, neue Partnerschaften zu schließen und so dem gesamten Industriezweig einen Mehrwert zu verleihen´.

Großen Erfolg verzeichnete im Berech KEY ENERGY das einzige italienische, den erneuerbaren Energien gewidmete Event über die Neuheiten des Jahres 2017, mit Schwerpunkt Energieeffizienz und -optimierung, sowie wissenschaftlichen Vorschlägen, welche Interesse erweckt und die Teilnahme verstärkt haben.

„Nach einer jahrelang kritischen Situation im Bereich der erneuerbaren Energien - kommentiert Gianni Silvestrini, Präsident des Wissenschaftsausschusses von Key Energy - treffen Signale einer Zunahme von Sonnen- und Windenergieanlagen ein. Die neu vorgestellte italienische Energiestrategie sieht innerhalb des Jahres 2025 die Abschaffung von Kohle vor und will bis zu diesem Termin 55% des elektrischen Strombedarfs durch erneuerbare Energiequellen ersetzen. Diese neue Aufgabenstellung führt im Zusammenhang mit dem Klimaabkommen von Paris zu einem entscheidenden Aufwärtstrend der FV-Energie mit einer voraussichtlichen Verzehnfachung der jährlichen Installationen im Vergleich zur nahen Vergangenheit. Die Windenergie wird ebenfalls dank neuer Anlagen und Revamping der bestehenden stärker Fuß fassen. In dieser neuen Phase der Unruhe scheint die Messe in Rimini mit Key Solar wieder Ordnung geschaffen zu haben. Die der Solarenergie und der Energiespeicherung gewidmeten Messeteile und Key Wind, die immer größer werden, sind bestimmt bereits ab der kommenden Messeausgabe stärker unterstützt, um den neuen Marktentwicklungen den Weg zu ebnen.´

Hauptthemen
Zum Thema der Bioökonomie ist der Beitrag von Ocse und der Europäischen Gemeinschaft mit der im Europa- und Weltweit im Vordergrund stehenden Person von James Philip, Vertreter von OCSE, und Philippe Mengal, Direktor der BBI JU, öffentlich-private Initiative der EG (3,7 Mia. Euro) zur Unterstützung der Weiterentwicklung der Bioökonomie in Europa von großer Wichtigkeit.

Ein weiteres Hauptthema der Ausgabe des Jahres 2017 der Messe sind die Mobilität und der Transport im Bereich der Städte und Ballungszentren für eine nachhaltige Entwicklung, mit großen Ausstellungsbereichen für ICT, Automotive, Urbane Regenerierung und intermodalen Verkehr, zusätzlich zu weiteren interessanten Veranstaltungen wie die Vorstellung der Erfahrungen der amerikanischen Städte Portland (Oregon) und San Leandro (California), Gemeinden die als Hauptvertreter für Projekte in Bezug auf Mobilität sowie Energie/Abfall/Wasser gelten.

Global Water Expo zeigt wie künstliche Intelligenz und Robotik für die überwachung der Gewässer und die Verwaltung von Infrastrukturen genutzt werden. Auf der Ecomondo wurde das neue und revolutionäre Szenarium Europas mit fortschrittlichen Projekten für die Verwaltung der Wasserschätze vorgestellt. Besondere Beachtung wird den allerletzten Entwicklungen in der Europäischen Innovation Horizon2020 INTCATCH gewidmet.


Im Jahr 2018 werden die der Green Economy gewidmeten Messeaktivitäten auf dem Messegelände in Rimini vom Dienstag, den 6. November, bis Freitag, den 9. November, stattfinden.

Alle Pressemitteilungen sind im Media Room verfügbar, und auch auf den Websites
www.ecomondo.com und www.keyenergy.it



PRESS CONTACT IEG
Head of National Media & Corporate Communication: Elisabetta Vitali; Head of International Media & Corporate Communication: Patrizia Rovaris. Niederlassung Rimini: Press Office Manager: Marco Forcellini; Communication Specialists: Alessandro Caprio, Jacopo Frenquellucci° mediarimini@iegexpo.it